Официальный сайт МИД ПМР

О нашем радио

Выход «Радио Приднестровья» в большой эфир всколыхнул коллег-журналистов из разных стран мира. По визитным карточкам приезжавших можно было изучать географию не только Европы, но и других континентов: Франция, Германия, Италия, Швеция, Англия, Греция, Израиль и даже Австралия.


Всех заинтересовала проблема Приднестровья. Их уже не удовлетворяло одностороннее (кишиневское) объяснение возникшей проблемы.


Журналисты искали встреч с государственными и общественными деятелями республики. И, конечно, зарубежных журналистов интересовало, как работают их коллеги на приднестровском радио, удостоенном глушения со стороны противника. (Этим, кстати, в свое время весьма гордились «Голос Америки» и «Радио Свобода»).


Опыт общения с иностранными журналистами в начале 1990-х подсказал необходимость создания на «Радио Приднестровья», помимо редакций вещания на официальных языках государства - русском, украинском и молдавском, редакции вещания на иностранных языках.


В настоящее время вещание государственного радио Приднестровской Молдавской Республики осуществляется на 6-ти языках:

- в FM-диапазоне - на русском, украинском и молдавском языках;

- в СВ-диапазоне - на русском языке;

- в КВ-диапазоне - на русском, английском, немецком и французском языках;

- on-line трансляция в Интернете - на русском, украинском и молдавском языках.


В редакцию "Радио Приднестровья" приходят письма от слушателей из самых разных уголков мира: от наших ближайших соседей - Украины, Молдовы, Белоруссии и России - до таких отдаленных стран, как Великобритания, США, Канада, Япония, Австралия, Новая Зеландия, Китай, Бразилия, Венесуэла, Чили, Мексика, Индия, Нигерия, Алжир и др. Всего (на сегодняшний день) из 45-и стран мира.


Коллектив радио Приднестровской Молдавской Республики благодарен всем своим слушателям за внимание и отзывы о нашей работе.


Слушайте "Радио Приднестровья" - мы работаем для Вас!


Тирасполь 100.7 FM и 104.0 FM, Слободзея 100.7 FM и 74.0 FM, Первомайск 103.4 FM, Григориополь 105 FM, Маяк 106.5 FM и 105.0 FM, Воронково 106.0 FM, Катериновка 104.0 FM, Валя Адынкэ 100.1 FM, Каменка 106.4 FM,
999 кГц, 9665 кГц


Nachrichten aus Pridnestrowien


****

Das Paraphieren des Freihandelsabkommens mit der EU durch Moldova kann sich auf pridnestrowische Unternehmen negativ auswirken. Genau unter diesem Motto verlief das Gespräch der Experten, Regierungsmitglieder und Abgeordneten des Parlaments an der Spitze mit dem Präsidenten. Die aktuellste Frage ist es, wie pridnestrowische Unternehmen mit westlichen Partnern nach dem Beitritt Moldovas zum Freihandelsraum mit der EU arbeiten werden. Die Experten betrachteten einige Varianten. Eine davon ist der Abschluss des trilateralen Abkommens unter Pridnestrowien, Moldova und der EU. Die gleiche Initiative wurde unter anderem vom Aussenamt Pridnestrowiens ergriffen. Auf dem Treffen wurde festgestellt: die Pridnestrowische Industrie befindet sich derzeit in einer schwierigen Situation. 38 BetriebearbeitenmitVerlusten.

Daher resultiert eine der Hauptaufgaben-die Heranziehung der Investments für die Modernisierung und Umrüstung der Betriebe. Hier entsteht ein Paradoxon. Es gibt Quellen, aber es gibt nicht viele Wünschende. Die Arbeit der Betriebe in Krisensituationen und Preispolitik waren Einzelthemen der Diskussion.

Wie kann man den Produzenten helfen und gleichzeitig die Haushaltseinkommen sichern? EsgabverschiedeneVorschläge. EsgabverschiedeneMeinungen. Aber alle waren sich über eins einig.

Jede Fabrik und jedes Werk muss individuell behandelt werden. Der 1.Schritt wurde getan: der Gesetzentwurf, der den Abschluss der individuellen Abkommen mit jedem Betrieb vorsieht. DerPräsidenthatihndemParlamentschonvorgelegt.

Unter bestehenden Bedingungen wird auf die Intensivierung der Zusammenarbeit mit dem Hauptpartner-Russland gesetzt. Ende Oktober unterzeichneten Jewgenij Schewtschuk und Dmitrij Rogosin das gemeinsame Protokoll. Darin steht geschrieben, dass die Betriebe Pridnestrowiens an Staatsbestellungen Russlands teilnehmen dürfen, Es gilt dieses Dokument mit konkreten Inhalten zu füllen. Es soll der Mechanismus erarbeitet werden, der unseren Betrieben ermöglicht, unsere Nische auf dem russischen Markt zu finden.

Der Präsident merkte an, die Pridnestrowische Gesetzgebung sollte im Rahmen der Rechtsbasis mit Russland und der Zollunion umgestaltet werden. Am runden Tisch wurde davon gesprochen, dass es notwendig sei, einen Plan zur Umsetzung des Protokolls „Rogosin-Schewtschuk“ auszuarbeiten.

Die Hauptsache ist die Konsolidierung aller Bemühungen in einer Richtung. Es ist notwendig, die Wirtschaftsstabilität in der Industrie und im Nichtproduktionsbereich zu sichern. Der Staatschef machte darauf aufmerksam, dass die Führung der Republik staatliche Betriebe weiterhin unterstützen wird. Die meisten von ihnen funktionieren erfolgreich und schaffen Arbeitsplätze.

Alle während des Runden Tisches vorgebrachten Vorschläge werden im Ministerium für Wirtschaftsentwicklung akkumuliert. Auf ihrer Grundlage wird das Programm für Antikrisenentwicklung erarbeitet. Dies ist nach der Meinung der Führung der Republik und Experten ermöglichen, Stabilität auf dem Sozialgebiet aufrechtzuerhalten und eine normale Lebensqualität der Pridnestrowier zu gewährleisten.

****

Das Budget Pridnestrowiens wurde erfolgreich in 2.Lesung verabschiedet. Das Haushaltsdefizit vergrössert sich nicht, sondern wird kleiner. Dies passiert zum 1.Mal in der Geschichte. Derzeit beläuft sich es auf fast 48%. Im nächsten Jahr wird es 39% betragen. Der Staat wird 30% mehr Geld für Sozialartikel ausgeben. Laut Regierungsvertretern werden die grösseren Indikatoren ermöglichen, die Finanzmittel in die Deckung der Bedürfnisse zu investieren, wo die Finanzierung dringend nötig sein wird. Dies ist zum Beispiel für die Beseitigung von grossen Havarien im Kommunalwirtschaftssystem wichtig. Wenn so etwas passiert, kann die Regierung diese Aufgabe in einer kurzen Zeit lösen.

****

Ab 2014 wird die Satellitenstadt Tiraspols Dnestrowsk im Rahmen ihres eigenen Haushalts leben. Die Übergangszeit wird bis Februar dauern. Der Bürgermeister Tiraspols Andrej Besbabtschenko erklärte, vom neuen Jahr an wird die Stadt Dnestrowsk Eigeständigkeit haben und wird aufhören von Tiraspol abzuhängen.

„In der Übergangsperiode muss man eine Reihe von schwierigen Fragen lösen, damit die Stadt stabil lebt“-sagte er. Die Leiterin der Finanzverwaltung Tiraspols Nadezhda Kotelnaja sagte, unter diesen Fragen ist die Heranziehung von professionellen Arbeitskräften zur Gewährleistung der Finanzaktivitäten von Dnestrowsk. Auf der Sitzung hiess es, dass die Satellitenstadt das System der Rechtschutzbehörden entwickeln muss. Es ist schon vor einem Jahr bekannt geworden, dass der Haushaltsplan von Dnestrowsk umgestaltet werden wird. Es wurde geplant, dass zwei Drittel der Einkommen vom Moldauischen Wärmekraftwerk gedeckt werden. Der Rest wird durch die Abgaben von lokalen Klein-und Mittelunternehmen gedeckt. Das Budget wird sozial gerichtet sein. Die Finanzmittel werden in die Auszahlungen der Gehälter und städtische Zielprogramme investiert werden.

****

In Pridnestrowien wird das Projekt „Jugendregierung“ umgesetzt. Einer der Initiatoren ist die Gemeinschaft der Jugendlichen. Bei der Erarbeitung des Projekts orientierte man sich auf die Erfahrungen der russischen Städte, wo die Jugendregierungen seit langem funktionieren.

Wie die stellvertretende Leiterin der Präsidentenverwaltung für innere Politik Marija Redekop mitteilte, wird die Jugendregierung ein beratendes Organ bei der Regierung sein. Dieses Projekt zielt auf die Involvierung der Jugendlichen in den Entscheidungsprozess, ihre aktive Teilnahme am sozialen und wirtschaftlichen Leben des Staates ab. Dieses Beratungsorgan wird in der Republik zum 1.Mal funktionieren. Die Mitglieder der Jugendregierung werden Studenten, Schüler und Vertreter oder öffentlichen Jugendvereine. Die Stifter hoffen, dass die Jugendregierung die Anstalt für die Vorbereitung der Profis und eine gute Vorbereitung für die aktive Bürgerposition werden wird.

Der Staatschef unterstützte die Initiative der Jugendlichen. Alle notwendigen Papiere werden derzeit von der Regierung der Republik betrachtet.

****

Pridnestrowien ist ins Programm „Sichere Mutterschaft“ eingetragen, das von der Weltgesundheitsorganisation umgesetzt wird. Zu anderen Teilnehmern gehören Russland, Moldova, Kasachstan, Tadzhikistan, Kirgisien und die serbische Region Kosovo.

Dies wurde auf der Wissenschaftskonferenz bekannt, die der Gewährleistung der Sicherheit der Schwangerschaft und Geburten gewidmet wurde. Die Konferenz fand an der PSU statt. DerInitiatorwardieAssoziationderGynäkologenPridnestrowiens.

Die Experten der Weltgesundheitsorganisation führten im November dieses Jahres das Monitoring der Qualität der Arbeit der Entbindungsheime durch, um den Prozess der Erweisung der Geburtenhilfe in Pridnestrowien kennenzulernen. „Die Papiere, die wir als Richtschnur nehmen, wurden gebilligt. Derzeit will man in der Weltgesundheitsorganisation unsere Arbeit an die europäischen Vorschriften und Normen anpassen.“-erzählte die Hauptärztin des republikanischen Zentrums für Mutter und Kind Natalja Slepucha. Sie fügte hinzu, dieser Konfrenz in Pridnestrowien ging eine ähnliche Konferenz in Jerevan voran.

****

In der pridnestrowischen Stadt Slobodseja endete die Renovierung des Denkmals für afghanische Soldaten. Am 15.Febraur wird man den 25.Jahrestag des Abzugs der Sowjettruppen aus Afghanistan feiern. 9 Jahre, 1 Monat und 19 Tage-genauso lang waren die UdSSR-Truppen in Afghanistan. Über 2 Tausend Soldaten und Offiziere aus Pridnestrowien erlebten die Schrecken des damaligen Krieges.

Unter den Kämpfern waren junge Soldaten aus Slobodseja-Bezirk. Zu ihren Ehren wurde die Marmortafel an der Gedenkstätte des Ruhmes errichtet. „Der Ruhm an die Vaterlandssöhne“ ist nicht die Aufschrift alleine, sondern Gedächtnis. Hülsen und Gedenktafeln sind hier schon seit langem-sie wurden bereits 1993 installiert. Derzeit gibt es an diesem heiligen Ort auch Marmortafel. Nach dem Abschluss der Zeremonie legten die Vertreter der staatlichen Administration, öffentlichen Organisationen, Kämpfer Afghanistans und Bewohner der Stadt Blumen als Zeichen der Dankbarkeit für Mut und Ehre nieder.

Alle Menschen, die an der Renovierung des Denkmals teilnahmen, wurden mit Dankbriefen und Urkunden ausgezeichnet. Auf dem afghanischen Boden kämpften über 200 Bewohner des Bezirks Slobodseja, 8 Personen sind ums Leben gekommen. Die Namen dieses glorreiches Helden sind in Gedenktafeln verewigt.

****

Metropolitan Bewohner und Besucher das Glück, ein Konzert der einheimischen Nordamerikaner, die im City Palace of Culture Tiraspol sprach zu besuchen.

" Dancers indigene Stämme " - so genannte Team kam Konzerte in der Republik Moldau und Pridnestrowien . Das Ensemble wurde im Jahr 2003 und seine Hauptaufgabe gebildet - , das Publikum mit der indischen Kultur vertraut zu machen.

Das Team von fünf Personen , die Stämme Miskuaki , Navajo , Utah, Northern Arapaho -, Ost- und Shoshone Nation Apsáalooke . Die Veranstaltung wurde von der US-Botschaft in der Republik Moldau als eine Hommage an Kultur der amerikanischen Ureinwohner organisiert.

Auf der Zweck der Ankunft sagte der Teamleiter , der Vertreter des Stammes Miskuoki , Larry Yazzie .

" Unsere Hauptaufgabe - zu erziehen, zu inspirieren, zu motivieren, durch unsere traditionelle Tänze und Lieder. Förderung ihrer Kultur , haben wir auch eine andere Mission - . , Einige der Stereotypen, die von Hollywood- Filme, Cartoons , Bücher, Belletristik erstellt wurden, zu zerstören "

Treffen mit Studenten der pridnestrowischen State University , lange bevor das Konzert begann mit offen politisiert Rede der stellvertretende Leiter der Abteilung für Kultur und Medien die US-Botschaft in der Republik Moldau Marke Izraelsena .

"Neben der Tatsache, dass sie kamen, um ihre Kultur, Traditionen zu teilen, wollen wir auch Ihre Aufmerksamkeit auf die Rechte von Minderheiten zu zeichnen, als auch, wie wichtig die kulturelle Vielfalt. USA, und wohl in jedem anderen Land werden stärker und stärker , als sie ihrer Vielfalt nimmt , und nicht umgekehrt. "

Sehr seltsam, dass der stellvertretende Chef der Abteilung für Kultur und die Presse nicht weiß oder nicht merkt, dass Pridnestrowien - ein multikulturelles Land , und dass wir US- geben kann einen Vorsprung in dieser Hinsicht. Apropos Kultur, erinnerte der Diplomat Minderheiten. Wir alle kennen die "perfekte" amerikanische Erfahrung von Respekt für die kulturellen Werte der Native Americans - die Schaffung von Reservierungen , wo Indianer zwangsweise aus den Dörfern , in denen sie lebt seit vielen Jahren verdrängt. Das Publikum erhielt eine positive Antwort auf die Frage nach der Existenz von indischen Reservierungen heute . Larry Yazzie erzählte die Geschichte seines Stammes .

"Ich komme aus einem indischen Dorf Maskuoki . Sie wissen, dass die US-Regierung in der so genannten Reservierungs ein Gesetz über indigene Völker Überbevölkerung . Aber es gibt eine Ausnahme - ein Stamm - der Stamm Maskuoki . Wir standen durch den Kopf des amerikanischen Staates , waren sie versucht, uns in das Gebiet der Oklahoma fahren, aber unsere Vorfahren überlebten und blieben in ihrer Heimat in Iowa. Im Jahr 1856 konnten wir die ersten 80 Hektar Land zu kaufen. Und heute sind wir stolz , dass wir Grundbesitz . "

Jedes Wort , jede Bewegung von Künstlern begrüßen endlosen Applaus.

Was bedeutet, erklärt Tänzer Tanz Zeug zur Legende , mit der die Herkunft von ihnen. Trachten , mit Perlen und Federn, und indischen Motiven verziert die Show eine lebendige und unvergesslich.

Am Ende der Einreichung Native Americans eine Meisterklassemit dem Publikum. Jeder konnte sich auf die Bühne und durchführen, um den Rhythmus der Trommel echte Tanz der nordamerikanischen Indianer , genannt " flava ".

Nach dem Konzert stürmte das Publikum auf die Foto-und Autogrammstunde mit den " Dancers indigenen Stämme. "

Diese Show wurde zum ersten Mal in dem Land statt. Jeder, der auf dem Konzert war , etwas Neues gelernt über das kulturelle Erbe der Native Americans und sah Menschen, die ihre Traditionen und stolz auf ihre Vorfahren zu ehren. In der heutigen Welt - es ist verdient Respekt und Ehrfurcht .

****

Tänzer aus Pridnestrowien Vyacheslav Avramoglo nahmen an der beliebten russischen TV-Show "Minute of Fame" . Die Jury lobte die Arbeit der TV-Projekt Transdniestrians .

Bild Vyacheslav Tanz Internet-Nutzer bereits mit dem Schicksal von Pridnestrowien verglichen. Die Hauptidee der Zimmer - es mangelnde Bereitschaft, durch Trägheit getrieben werden und zu leben wie jeder andere auch.

Vyacheslav Avramoglo jetzt einen Schritt näher zu einem weiteren Sieg . Pridnestrowien- Tänzer ging an das Halbfinale der TV-Projekt "Minute of Fame" . Wir werden die Leistungen unserer Lands in Russland zu überwachen.

Daran erinnern, dass im Jahr 2010 den Gewinn des Wettbewerbs gewann auch Transnistrier Eingeborenen Pervomaisk Alexander und Sergej Hrinchenko . Brüder während des gesamten Projekts zeigten spektakuläre und komplexen akrobatischen Tricks. In der Abschlusspräsentation sie einen Trick , die noch nirgends durchgeführt, und wenn er nicht durchführen konnte - Kopfstand .

****

Sportler des Pridnestrowien- Dubossary Nicholas Job gewann die Meisterschaft in Tampere (Finnland) die Goldmedaille . Es wurde auch bekannt, dass dubossarets verteidigt den Titel und den WM-Titel im fünften Mal , nachdem er die zweite Medaille gewonnen höchsten Standard und versammelten sich auf der Basis der Kraft des Sports Disziplinen des Triathlon- Menge , fast 6 -fache seines Eigengewichts.

In der Frauen- Altersklasse M-1 in der ukrainischen Team und haben unseren Dubossarskaya Athlet Zinaida Job als Trainer und Lehrer Dubossarskaya Junior- Sportschule № 2 . Zinaida Job ist auch gelungen, die "Gold" zu nehmen, gewann den Titel zweimal und den Titel des Weltmeisters im Jahr 2013 in der leichten Gewichtsklasse.