Официальный сайт МИД ПМР

О нашем радио

Выход «Радио Приднестровья» в большой эфир всколыхнул коллег-журналистов из разных стран мира. По визитным карточкам приезжавших можно было изучать географию не только Европы, но и других континентов: Франция, Германия, Италия, Швеция, Англия, Греция, Израиль и даже Австралия.


Всех заинтересовала проблема Приднестровья. Их уже не удовлетворяло одностороннее (кишиневское) объяснение возникшей проблемы.


Журналисты искали встреч с государственными и общественными деятелями республики. И, конечно, зарубежных журналистов интересовало, как работают их коллеги на приднестровском радио, удостоенном глушения со стороны противника. (Этим, кстати, в свое время весьма гордились «Голос Америки» и «Радио Свобода»).


Опыт общения с иностранными журналистами в начале 1990-х подсказал необходимость создания на «Радио Приднестровья», помимо редакций вещания на официальных языках государства - русском, украинском и молдавском, редакции вещания на иностранных языках.


В настоящее время вещание государственного радио Приднестровской Молдавской Республики осуществляется на 6-ти языках:

- в FM-диапазоне - на русском, украинском и молдавском языках;

- в СВ-диапазоне - на русском языке;

- в КВ-диапазоне - на русском, английском, немецком и французском языках;

- on-line трансляция в Интернете - на русском, украинском и молдавском языках.


В редакцию "Радио Приднестровья" приходят письма от слушателей из самых разных уголков мира: от наших ближайших соседей - Украины, Молдовы, Белоруссии и России - до таких отдаленных стран, как Великобритания, США, Канада, Япония, Австралия, Новая Зеландия, Китай, Бразилия, Венесуэла, Чили, Мексика, Индия, Нигерия, Алжир и др. Всего (на сегодняшний день) из 45-и стран мира.


Коллектив радио Приднестровской Молдавской Республики благодарен всем своим слушателям за внимание и отзывы о нашей работе.


Слушайте "Радио Приднестровья" - мы работаем для Вас!


Тирасполь 100.7 FM и 104.0 FM, Слободзея 100.7 FM и 74.0 FM, Первомайск 103.4 FM, Григориополь 105 FM, Маяк 106.5 FM и 105.0 FM, Воронково 106.0 FM, Катериновка 104.0 FM, Валя Адынкэ 100.1 FM, Каменка 106.4 FM,
999 кГц, 9665 кГц


Nachrichten aus Pridnestrowien


****

Die Mitarbeiter der Rechtschutzbehörden der RM, die im Sicherheitsraum arbeiten, werden an Grenzcheck Points in der PMR kontrolliert werden. Die entsprechende Erklärung wurde vom Presse-Dienst des Staatssicherheitskomitees Pridnestrowiens verbreitet.

Im Zusammenhang mit der schwierigen operativen Lage und den häufig gewordenen Provokationen im Sicherheitsraum durch die Rechtschutzbehörden der RM erklärte das Staatssicherheitskomitee, dass alle Mitarbeiter der Rechtschutzbehörden der RM an den Grenzcheck Points der PMR ab 1.November 2013 kontrolliert werden müssen.

Wenn ein Verstoss gegen die Grenzverkehrsregeln der PMR durch die Mitarbeiter Rechtschutzbehörden der RM vorliegt, werden sie aus der Republik ausgewiesen und als Persona non grata erklärt.

****

Der Präsident Pridnestrowiens Jewgenij Schewtschuk ist mit dem Bevollmächtigten für Menschenrechte Wasilij Kalko zusammengekommen. Er berichtete dem Staatschef über die Resultate der Arbeit des Apparats des Ombudsmanns für das Vorjahr. 2012 sind 1510 Beschwerden von den Pridnestrowischen Bürgern und Bürgern anderer Staaten eingegangen.

Auf dem Treffen mit dem Präsidenten wurden die Probleme thematisiert, auf die die meisten Antragsteller stossen und sich aus diesem Grund an den Bevollmächtigten für Menschenrechte wenden.

Wasilij Kalko teilte dem Staatschef mit, es ist die Anzahl der Beschwerden im Bereich der Zivilrechte gestiegen und es hat sich die Anzahl der Beschwerden im Bereich der Wirtschafts-und Sozialrechte vermindert.

Wie bisher wenden sich die sozial schwächsten Bevölkerungsgruppen an den Apparat des Bevollmächtigten für Menschenrechte am meisten. Es sind Rentner, Invaliden, Veteranen des GVK und Arbeitsveteranen. Darüber hinaus berichtete Wasilij Kalko dem Präsidenten darüber, dass alle schriftlichen Anträge durch Anfragen und Briefe an verschiedene Institutionen geprüft werden. Der Antragsteller erhält mündliche und schriftliche Erklärungen über alle Fragen und Probleme.

****

Die Regierungskommission besuchte die Kindergärten in der Stadt Bendery, die auf Kosten der humanitären Hilfe der RF renoviert werden. Die Mitglieder der Kommission besuchten die Baustellen, die in einigen vorschulischen Einrichtungen der Stadt Bendery und in der Internatsschule sind.

Zu Ergebnissen der Besichtigung wurde mitgeteilt, dass in diesen Anstalten die Gebäudefassaden, Dächer und Innenräume renoviert, die Heizung, Kanalisation, Ventilation ersetzt sowie neue Ausrüstungen in Grossküchen installiert wurden. Dennoch wurden einige Verweise wegen etlicher Mängel erteilt. Einer der Kindergärten funktioniert trotz Bauarbeiten vollständig. Es ist bekannt geworden, dass die Arbeiten an einigen Objekten bis zum 1.Dezember enden werden. Die Regierungschefin erteilte die entsprechenden Aufträge. Sie bedankte sich bei Kollektiven der vorschulischen Einrichtungen für persönlichen Enthusiasmus und aktive Hilfe bei Bauarbeiten.

****

An der PSU hat der Direktor der Antikorruptionsorganisation „Transparency International Germany“ Christian Humborg eine Vorlesung gehalten.

Die Veranstaltung fand mit der Hilfe des Aussenamts Pridnestrowiens und der deutschen Botschaft in der RM statt.

Wir möchten mitteilen, dass «Transparency International» die internationale öffentliche Organisation ist, die über 90 Nationalabteilungen inkludiert. Jede von den Abteilungen funktioniert eigenständig und finanziert sich selbst. Die Organisation bekämpft die Korruption in einigen Richtungen und vereint die Vertreter der Regierungen, Zivilgesellschaft, des Business und der Massenmedien, um freie Wahlen zu garantieren und Transparenz beim Abschluss von Verträgen zu sichern.

Der Direktor der deutschen Vertretung Christian Humborg telte mit, laut den Resultaten der Forschungen der internationalen Organisation in 170 Ländern der Welt haben Dänemark, Schweden und Niederlanden die Top-Positionen. Deutschland befindet sich auf Platz 13. Moldova ist die 94.

Die Korruption kann laut ihm verschwinden, wenn es ein entwickeltes politisches System, eine starke Gesetzgebung und Erziehung der Gesellschaft im Geiste der Ehrlichkeit und Gerechtigkeit gibt. „Eine gute Bürokratie kann auch eine starke Waffe gegen die Korruption sein“-betonte Humborg.

Nach dem Abschluss der Vorlesung betonte die Aussenministerin Pridnestrowiens Nina Stanski, dass die Erfahrungen der Organisation für künftige Juristen sehr wichtig.

****

Die russische Organisation „Rossotrudnitschestwo“ zusammen mit dem Bildungsministerium Pridnestrowiens organisierte die Kurse zur Qualifikationserhöhung für die Lehrer für russische Sprache und Literatur in den Schulen mit zweisprachigem Unterricht.

Russisch ist einer der Wissenschaftsbereiche, der sich sehr dynamisch entwickelt. Die Professoren der Russischen Universität der Völkerfreundschaft sind nach Tiraspol gekommen, um den Lehrern über die innovativen Herangehensweisen in der Schule zu erzählen.

Im Laufe von 2 Tagen wurden Vorlesungen gehalten, Meisterklassen vorgestellt, Seminare ausgetragen und am Ende gab es eine Diskussionsrunde. Laut der stellvertretenden Bildungsministerin für allgemeine und zusätzliche Ausbildung, Erziehung und Jugendpolitik Swetlana Turtschak ist die Erhöhung der Pädagogenqualifikation ein sehr wichtiges Element, denn davon hängt die Qualität der Kenntnisse der Schüler im Lerprozess.

„Wir haben die Möglichkeit, die Infos von den Vertretern der russischen Seite zu hören. Wir müssen verstehen, dass die Ziele und Aufgaben, die im einheitlichen Bildungsraum der RF wichtig sind, auch für uns relevant sind, weil wir ein Teil dieses Raumes sind.“-sagte sie.

Die Seminare fanden in Tiraspol, Bendery sowie den Bezirken von Slobodseja und Grigoriopol statt. Heute verläuft das Seminar in Rybniza für die Russischlehrer aus Kamenka, Dubossary und Rybniza. Es sei betont, dass die solche Kurse der Qualifikationserhöhung in Pridnestrowien regelmässig im Rahmen des russischen Föderalprogramms „Russische Sprache“ von 2011 bis 2015 duchgeführt werden.

Nach dem Abschluss des Seminars werden all seine Teilnehmer Zeugnisse bekommen, die bei der Verleihung von dieser oder jener Lehrerkategorie in Rechnung gezogen werden.

****

Auf Initiative der russischen Botschaft in der RM verlaufen in Moldova die Tage der russischen geistigen Kultur. Im Palast der Republik trat vor den Pridnestrowiern das russische akademische Nikolaj-Osipow-Orchester der Volksinstrumente auf. Die kostenlosen Eintrittskarten wurden ganz schnell genommen. Am nächsten Tag fand das Konzert des weltberühmten akademischen russischen Seschnikow-Chors.

Im Kinotheater „Tiraspol“ wird der Tag des russischen Kinos gefeiert. Vom 28. dis 30. Oktober werden dort die Filme der russischen Regisseure gezeigt werden: „Land“, „Jelena“ und „Alles ist einfach“. Der Eintritt ist auch frei.

Am 27.Oktober startet das Projekt „Die Gesichter der Freunde“. Von Oktober bis Mai finden jeden letzten Monatssonntag die Konzerte der Jazz-Musiker statt.

Die stellvertretende Chefin des staatlichen „Palastes der Republik“ Jelena Pirogowa teilte mit, im Grosssaal des Palastes findet das 1.Konzert des neuen Projekts der NGO, kreativen Künstlerteams aus Chisinau „Festival“ statt. Auf der Bühne unseres wichtigsten Konzertraums wir der ukrainische Krim-Musiker, Gitarrenvirtuose, bekannter Propagandist der Gitarrentechnik „Tapping“ Enwer Ismailow spielen.

****

In der pridnestrowischen Stadt Rybniza endete der offene Stadtwettbewerb für das Schreiben der Stadthymne. Zur Jurybetrachtung wurden 8 Werke vorgestellt. An den Werken arbeiteten 2 Expertenkommissionen: eine am Literaturtext und die andere an der Melodie.

„Die Werke wurden von der Jury ausgewählt, die die Namen der Autoren nicht kannte. Die Kommissionen arbeiteten getrennt voneinander. Nach der Auswahl der Werke tagten die 1. und die 2. Kommission zusammen, um die Werke komplett zu hören.“-teilte die Leiterin der Abteilung für Sozialpolitik, die stellvertretende Chefin der Kommission für Verabschiedung der Stadthymne Tatjana Schekunowa.

Während der Besprechung hat die Kommission festgestellt, dass das Werk von Marina Sytschewa als ein Text für beliebiges feierliches Lied über die Stadt dienen könnte. Andere Gedichte entsprechen der Hymne nicht, aber sie sind ein gutes Material für Vorlesen während der Veranstaltungen.

Im Endeffekt kam die Expertenkommission zum Einvernehmen, dass aus allen vorgestellten Werken „Die Stadthymne von Rybniza“ von Alexandr Tokarew den Wettbewerbsvorschriften entspricht. Der Inhalt dieses Werkes ist innig, seelisch, patriotisch, hat einen lebensbejahenden Text, entspricht der wahren Geschichte-meinten die Miglieder der Kommission. Die Siegerhymne wird danach zur Verabschiedung im Stadt-und Bezirksrat der Volksdeputierten geschickt werden.


****

In der pridnestrowischen Hauptstadt berühmten Schüler Slobozia Schule der olympischen Reserve Marianne Davydov , die die Bronzemedaille bei den World Games of Martial Arts , die in St. Petersburg nahm gewonnen . Marianne nahm am Turnier teil sambistok im Gewicht bis 68 kg.
Wie im Verlauf der Veranstaltung stellte der Leiter des öffentlichen Dienstes von Sport Ivan Timotin , zu einer Tradition geworden , um Athleten mit Medaillen nach Hause zu treffen. "Dies sind die Menschen, die unsere Gesellschaft , unser Land repräsentieren in der internationalen Arena. Und dies zu Pridnestrowier stolz auf ihre Meister sprechen muss ", - sagte Ivan Timotin .
Er fügte hinzu , dass die Leistungen von Marianne Davydova in Sambo ist sehr wichtig für die Entwicklung des Sports im Land, als Sport, als Sambo ständig voranschreitet . Es sieht aus wie , dass dies eine olympische Sportart sein wird.
Marianne Davydova Judo und Sambo 14 Jahren. In den Jahren der seine sportliche Karriere hat sie immer wieder die Medaille der Weltmeisterschaften und Europa gewonnen . Nicht einreichen , bis nur die höchste Stufe des Podiums . "Es war ein guter Start vor der WM , die auch in St. Petersburg statt. Dort werde ich in einer anderen Gewichtsklasse sprechen und hoffen, dass die höchstmögliche Ergebnis zeigen ", - sagte der Sportler.
Marianne Davydova 3 Jahre kombiniert mit professionellen Sport-Coaching . Sie hofft , dass junge Kinder wachsen aus der neuen Champions. " Die Schülerinnen und Schüler zeigen bereits gute Ergebnisse , während gewinnen Siege auf der lokalen Ebene . Ich denke, sie haben einen Anreiz, zu besitzen und zu professionellen Athleten , "- sagt Marianne Davydov .
Nach ihr wird ein erhebliches Hindernis für den Pridnestrowien- Athleten völkerrechtlichen Status des Landes verunsichert. " Leider, denn der internationalen Nicht-Anerkennung müssen wir unter der Flagge eines anderen Landes zu konkurrieren. Aus diesem Grund haben wir ein Problem auftreten. Gleichzeitig bietet es einen Anreiz, zu entwickeln und zu behaupten, sich und ihr Land in der Welt "- sagte Marianne Davydov .

****

Pridnestrowischer Sportler Nikolaj Iow zum vierten Mal gewann die US Kraftdreikampf .
Weltklasse- Athlet gewann zwei Goldmedaillen bei den höchsten Standard der traditionellen jährlichen USA Powerlifting Championships , die unter der Schirmherrschaft des World Powerlifting Alliance ( Globale Allianz Powerlifting ) statt.
Anlässlich der interkontinentale Plattform in Atlanta (GA) aus dem Jugend-Team in Europa , er war in der Lage, auf der Plattform von Gewichtheben sieben Datensätze in Europa, sowohl in den einzelnen Disziplinen der Macht Triathlon ( Kniebeugen, Bankdrücken und Kreuzheben bar) und auf die Gesamtmenge der Sportarten installieren.
"Ich möchte betonen, dass die Europäische Sportler Nikolaj Iow Summe der drei Qualifikationsrunden Übungen, um den Titel und die Titel der aktuellen Champion von Amerika, Division (RAW) zum vierten Mal in Folge zu verteidigen verwaltet. Wir können nicht umhin, Anlass zur Besorgnis , da es das vierte Mal ist der höchste Standard Medaillen weg aus dem Land und den Vorfahren der Powerlifting Amerika nach Europa gemacht. Für uns ist es mehr als eine ernsthafte Herausforderung . In der Tat, seit 1970, als die ersten Meisterschaften stattfanden Kraftdreikampf , waren wir nicht gleich entweder in der Welt oder in Europa. Ich kam zu dem Schluss, dass wir öfter laden die stärkste europäische Athleten und ihre Trainer , für gemeinsame Schulungen , um Erfahrungen auszutauschen brauchen ", - sagte der Präsident des Weltbundes der Kraftdreikampf L. Baker .
Dubossaryer Gewichtheber beginnt Vorbereitungen für die Weltmeisterschaft, die im Dezember in Finnland stattfinden wird . Die Möglichkeit, in der Welt Cup 2013 teilnehmen Job bekam Pre- Qualifikation und Auswahl der Anrechnung gewann zwei Goldmedaillen bei den Europameisterschaften im Juli dieses Jahres in Portugal geleitet.